Zeichen der Liebe

Für Menschen, die auf der Suche sind nach Gott und Wahrheit, nach innerem und äußeren Frieden und Heilung

Für Menschen die schon gefunden haben

Für Menschen die dies nicht kennen, noch nichts davon gehört haben

Für Mut, Kraft, Hoffnung und Zuversicht

Spirituelle, geistliche Erlebnisse begleiten mich mein ganzes Leben. Diese habe ich gesammelt und aufgeschrieben.

Rückblickend sind es Aussagen die die Frohe Botschaft bestätigen. Aussagen die in dieser zu finden sind.

Erst durch diese Erlebnisse habe ich selbst die frohe Botschaft der Liebe und des Friedens, die Botschaft von einem liebenden Gottesbild verstehen gelernt. In einfachen Worten, verständlich für die heutige Zeit.

Meine Mission ist das Erinnern. Erinnern, wie Gott in unserem, in meinem Leben gewirkt hat und heute noch wirkt.

Was ich geben kann ist meine Geschichte. Damit Gott, damit der Himmel nicht in Vergessenheit gerät.

An diese Worte Jesu (Joh. 13.34) wurde Anfang Oktober 2021 in einem besonderen Erlebnis erinnert:

Ein neues Gebot gebe ich euch: Liebet einander so wie ich euch geliebt habe. habe.                                                          

 Aussage von Geistlichen: Dieser Vers ist für alle Menschen gedacht. Und wieviel kann es bewirken, wenn Menschen so handeln.

Es scheint sich an der Botschaft nichts geändert zu haben - seit über 2000 Jahren! Sie scheint so aktuell und wahr wie damals!                   Es scheint an jedem Einzelnen zu liegen darauf hin zu leben! Jede, jeder scheint gemeint zu sein!

 

(Mt 22,35-40) Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit all deinen Gedanken. Das ist das wichtigste und erste  Gebot. Ebenso wichtig ist das zweite: Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.                                            Diese Gebote bestehen schon mehrere tausend Jahre.

 

Diese Worte zeigten sich am 6. November 2021: 

 Entzünde in uns das Feuer deiner Liebe!

Hinweis:  "Der Beistand aber, der Heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, der wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe". (Joh. 13-14; 22-26)

 

 

Alle großen Dinge sind einfach.

Was würden sie denken, sagen, wenn sie sich an Gott wenden und Antwort bekämen?

Was würden sie denken und sagen, wenn sie danach etwas erleben, erhalten würden, was ihnen weiterhilft?

Wie wäre es, wenn sie die oft genannte Liebe Gottes wirklich spürbar erlebten?

Viele Menschen machen solche Erfahrungen. aber sie erkennen diese schon gar nicht mehr. Es ist so viel verlorengegangen.

Was würden sie sagen, wenn sie feststellen würden, dass vieles von dem was sie veranstalten nicht nötig wäre?

Was würden sie sagen, denken wenn sie die Verbundenheit mit Gott, den Menschen, mit allen erfahren und spüren würden?

Was würden sie sagen, wenn sie feststellen würden, dass es die Welt über und neben uns wirklich gibt?

Was würden sie denken, sagen, wenn sie feststellen würden dass diese einwirkt in ihr persönliches Leben, dass sie von dort Kraft und Mut erhielten?

Was würden sie sagen, wenn sie feststellen und erleben würden, dass die Erlebnisse, die sie hatten, sie weitergebracht haben? Dass sie durch diese immer mehr von sich selbst erfahren, was sie vorher gar nicht gekannt hatten?

Was würden sie sagen, wenn sie mit Erstaunen erkennen, spüren würden, dass es in ihnen etwas gibt, das sie als etwas Besonderes erleben?

Was würden sie sagen, denken, wenn sie spüren, merken würden, dass in ihnen etwas Gutes ist und lebt, dass ihr wahres Selbst göttllich ist.

Was würden sie denken, wenn tief in ihrem Inneren etwas aufbricht, das sie körperlich spüren würden, und da drinnen, dahinter einfach nur Frieden und Liebe ist.

Was würden sie denken, sagen, wenn sie aus einer anderen Ebene erfahren würden, dass dies alles für eine Welt geschieht, in der Frieden, Liebe und Mitgefühl an vorderster Stelle stehen.

Was würden sie denken, sagen, wenn sie erlebten, dass sie, nachdem sie mit Gott in Verbindung waren, wieder mehr Kraft, Liebe und Mitgefühl spüren.

Das alles ist so einfach, das kann so einfach sein.

Das ist so einfach, dass es schon gar nicht mehr wahr sein kann. Wir machen das viel zu kompliziert. Die Menschen früher haben einfach geglaubt und waren glücklich. So gibt es auch heute noch viele. Sie hatten und haben die gleichen Empfindungen wie sie und ich, wie wir sie heute haben!

 

Über das Wirken Gottes in der heutigen Zeit wird leider viel zu wenig gesprochen!

 

 

Mein spiritueller Weg
Ich bezeuge
Durch unglückliche, schlimme Umstände wurde mein Gottvertrauen in der Kindheit und im späteren Leben regelrecht kaputt gemacht.
Geschichte
des spirituellen Heilens
In vielen Teilen der Welt wurde und wird das geistige spirituelle Heilen schon immer in verschiedenen Formen praktiziert.
Das neue Buch
Nachrichten der Liebe
Erlebnisse und Visionen, die ich auf das Einwirken Gottes zurückführe, begleiten mich mein ganzes Leben.

Kontakt

 

Anita Emmel

Kastellauner Straße 26
55483 Kappel

Tel.: (06763) 2457
E-Mail: anita@anita-emmel.de

Wir würden gerne Cookies verwenden. Das ist nichts schlimmes.
Sie erleichtern die Seitennutzung und helfen uns, diese zu verbessern.
Genauere Informationen unter "DATENSCHUTZERKLÄRUNG" Punkt 1.6.4