Heilen durch Versöhnung

Heilen durch Versöhnung

Wir können die heilende Kraft der Versöhnung erfahren.

Gedanken der Liebe und des Friedens können ganz viel Gutes bewirken auf dem Weg zu innerem und

äußeren Frieden, zur Heilung an Körper und Seele.

Blockaden können sich lösen, Heilung kann angestoßen werden.

 

Weiterlesen: Heilen durch Versöhnung

Woran erkennt man dass Gott gewirkt hat?

Woran erkennt man dass Gott gewirkt hat?

Eigene spirituelle, geistliche Erlebnisse bewegten mich dazu mich mit verschiedenen Geistlichen in Verbindung zu setzen. Ich wollte Klarheit bekommen ob die erlebten Begebenheiten gottgegeben sind, ob diese wirklich von Gott, aus dem Göttlichen kommen.

Es war teilweise ein mühsames Vorankommen mich mit jedem Einzelnen dieser Priester und Pfarrer in Verbindung zu setzten, diese zu besuchen und jedem alles zu erzählen. Aber auch immer aufbauend, erfreulich und interessant. Spannend für mich war und ist, dass unabhängig voneinander, jeder Einzelne, diese besonderen Erlebnisse als gottgegeben deutete. (Viele Menschen die mit zuvor im Leben schon begegneten hatten damals berichtet, dass sie in ihrem Leben schon gleiche oder ähnliche Erlebnisse hatten die sie nicht richtig einordnen konnten. Das sie sich nicht trauten darüber zu sprechen).

Ich erfuhr von den Geistlichen, dass es auch Hinweise im Neuen Testament gibt, woran man erkennt, dass Gott gewirkt hat:

Die Unterscheidung der Geister (Vergleiche Galaterbrief 5,19-23)

Auf das Wirken des Geistes Gottes lässt sich aufgrund folgender Wirkungen schließen:

"Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut und Enthaltsamkeit"

Es kommt wohl nicht von Gott, wenn es zu „Unzucht, Unreinheit, Ausschweifung, Götzendienst, Zauberei, Feindschaften, Streit, Eifersucht, Jähzorn, Eigennutz, Spaltungen, Parteiungen, Neid, maßlosem Trinken und Essen und Ähnlichem mehr“ führt.

Weiterlesen: Woran erkennt man dass Gott gewirkt hat?

Du bist willkommen

In Visionen und Erlebnissen in meinem Leben habe ich immer wieder erfahren, dass die Liebe Gottes allen Menschen gilt

Diese Begebenheiten führe ich auf das Einwirken Gottes zurück und möchte sie mit allen interessierten Menschen teilen.

Der ein oder andere wird an eigene Erlebnisse erinnert und diese neu zuordnen können.

Weiterlesen: Du bist willkommen

Über mich

1953 bin ich in Kappel, einem kleinen Dorf im Hunsrück, in eine Bauern- und Arbeiterfamilie geboren.

Bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.

Seit meiner Kindheit habe ich spirituelle Erlebnisse und wusste manchmal sogar, was in Zukunft passieren würde.  Auch merkte ich, dass ich mit meinen Händen Schmerzen lindern konnte. Mit diesen Dingen fühlte ich mich alleine gelassen. Wenn ich davon erzählte, verstand mich keiner - also ließ ich es sein. Nach der Schule machte ich eine Hauswirtschaftslehre und arbeitete dann weiter im elterlichen Betrieb und in einer Fabrik. Ich heiratete früh und wir bekamen zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Als unsere Tochter sechs Monate alt war, ich selbst war gerade zwanzig Jahre alt, starb meine Mutter. Wir gaben die Landwirtschaft auf und ich kümmerte mich um die Familie.

In meiner Freizeit wurde ich künstlerisch tätig. Ich liebte die Malerei, und dies wurde bald zu meinem Lebensinhalt. Mehrere Jahre arbeitete ich in einer Firma, in der künstlerische Glasfenster und Glasmalereinen hergestellt wurden. Auch lernte ich gute geistige Heilweisen kennen und nutzen.

Durch viele Erlebnisse und Erfahrungen vom Wirken und Handeln Gottes in unserem, in meinem Leben, habe ich beobachtet dass die Menschen sich viel selber helfen können. 

Wie gute Gedanken der Liebe des Herzens und der Versöhnung, dem Gebet zu Gott, der Quelle des Lebens, sich heilend auf den Körper und die Seele auswirken.

 

Über 50 Jahre war ich auf der Suche nach Gott und Wahrheit, nach innerem und äußeren Frieden und Heilung.

Was ich in dieser Zeit an Gutem erlebt, miterlebt, erfahren und empfunden und erhalten habe möchte ich

mit anderen Menschen teilen.

Es sind alles Aussagen, welche die frohe Botschaft bestätigen. Daran wird erinnert. Verständlich für die heutige Zeit.

Es ist mir sehr wichtig von diesen Begebenheiten zu berichten. Zudem ist es eine Einladung das Wirken Gottes im eigenen Leben zu erkennen.

Deshalb habe ich mein anderes Wirken hinten angestellt, um mich ganz dem erzählen und weitergeben

dessen, was in all den Jahren geschehen ist und uns an Gutem gezeigt wurde, wittmen zu können.

 

In meinen Büchern und persönlichen Gesprächen,

in Buchvorstellungen und anderen Veranstaltungen erzähle ich von den Erlebnissen.

Gerne können Teilnehmer Fragen und eigene Beiträge einbringen.

                                                                                                                                                                             

                Anita Emmel

                Kastellauner Straße 26

                55483 Kappel

               Tel: 06763 / 2457

               Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Ich bin weder Arzt noch Heilpraktiker. Meine Arbeit, der Besuch bei mir, soll keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzen!

 

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                              

                                                                            

                                                                                                                                                             

                                                                                                                                                                                                                                         

 

 

 

 

 

Kontakt

 

Anita Emmel

Kastellauner Straße 26
55483 Kappel

Tel.: (06763) 2457
E-Mail: anita@anita-emmel.de

Wir würden gerne Cookies verwenden. Das ist nichts schlimmes.
Sie erleichtern die Seitennutzung und helfen uns, diese zu verbessern.
Genauere Informationen unter "DATENSCHUTZERKLÄRUNG" Punkt 1.6.4