A+ R A-

Über mich

1953 bin ich in Kappel, einem kleinen Dorf im Hunsrück, in eine Bauern- und Arbeiterfamilie geboren.

Bin verheiratet, habe zwei erwachsene Kinder und zwei Enkelkinder.

Seit meiner Kindheit habe ich spirituelle Erlebnisse und wusste machmal soger, was in Zukunft passieren würde.  Auch merkte ich, dass ich mit meinen Händen Schmerzen lindern konnte. Mit diesen Dingen fühlte ich mich alleine gelassen. Wenn ich davon erzählte, verstand mich keiner - also ließ ich es sein. Nach der Schule machte ich eine Hauswirtschaftslehre und arbeitete dann weiter im elterlichen Betrieb und in einer Fabrik. Ich heiratete früh und wir bekamen zwei Kinder, eine Tochter und einen Sohn. Als unsere Tocher sechs Monate alt war, ich selbst war gerade zwanzig Jahre alt, starb meine Mutter. Wir gaben die Landwirtschaft auf und ich kümmerte mich um die Familie.

In meiner Freizeit wurde ich künstlerich tätig. Ich liebte die Malerei, und dies wurde bald zu meinem Lebensinhalt. Mehrere Jahre arbeitete ich in einer Firma, in der künstleriche Glasfenster und Glasmalereinen hergestellt wurden.

Das Interesse am religiösen und an den spirituellen Geschehnissen war immer geblieben. Durch eine Freundin kam ich mit dem geistigen Heilen in Berührung. Ich erinnerte mich wieder an die Erlebnissein meiner Kindheit und an meinen damaligen Wunsch, einmal als Heilerin tätig zu sein. Mein Wunsch wude geweckt, damit anderen Menschen zu helfen. Ich besuchte verschiedene Kurse und Seminare und hatte bald sehr interessante Erlebnisse und gute Erfahrungen.

Mit der Zeit wurde mir bewusst, dass  für diese Tätigkeit mehr Kenntnisse über die geistigen und seelischen Besonderheiten der Menschen nötig waren.

 Seit 1997 absolvierte ich deshalb folgende Ausbildungen

  • Systemische Lebensberatung
  • Ausbildungen im Geistigen Heilen
  • Vorbereitungskurs zum Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG i. A.)

Als Christ sehe ich mich lediglich als Vermittler bzw. Überbringer von Heil- und Lebenskraft, die von Gott kommt. Der wahre und einzige Heiler ist Gott.

Die größte Kraft ist die Liebe.

Durch die vielen Erlebnisse und Erfahrungen vom Wirken und Handeln Gottes ist mir klar geworden, dass die Menschen sich ganz viel selber helfen können, wenn sie sich selbst an Gott (den Schöpfer, die Quelle, den Ursprung) wenden.

Meinen Auftrag, meinen Dienst, der mich fasziniert und viel Freude macht, sehe ich jetzt darin,mit meinen Erfahrungen zu helfen. Die Erlebnisse zu erzählen und was uns an Gutem geschenkt wurde weiter zu geben und mit anderen Menschen zu teilen. Dazu gehören auch heilsame, wohltuende Worte, Gebete, die Erleichterungen und Aufrichtungen bringen können.

Ich bin weder Ärztin noch Heilpraktikerin.                                                                                                                                                  Es gibt Tücher mit besonderer Kraft. Auf diese ist göttliche Heilkraft gegeben. Es erinnert an Gott und an die Seele, das Selbst.                                   Bei der Verwendung der Tücher geht es nur um Glauben und Überzeugung.                                                                                                        Es handelt sich nicht um Material im Sinne der Artneimittelgesetzes!                                                                                                                   Der Mensch heilt sich selbst mit Gottes Hilfe.

Die eigenen Selbstheilungskräfte können damit angestoßen werden.

Jetzt will ich den Menschen die Angst nehmen! Dass sie frei werden von Ängsten, die durch Vermittlung von einem falschen Gottesbild in der Vergangenheit entstanden sind. Damit die Verwirrungen aufhören. Dass sie wieder Vertrauen zu sich selbst, ins Leben und zu Gott, der die Liebe ist, bekommen. Zurück finden zu sich selbst, zurück in die Freiheit.

 

 

In Vortägen, Buchvorstellungen, bei Erzählungen in verschiedenen Gruppen ist dies schon oft geschehen. Auch bei Andachten, Meditationen und Friedensgebeten in verschiedenen Kirchen gab es gute Impulse.  

 Es ist nicht nötig, irgend einer Glaubensrichtung anzugehören.

 

Gerne lasse ich mich auch zu Buchvorstellungen, Vorträgen und anderen Veranstaltungen einladen.

Für Menschen die auf der Suche sind nach innerem Frieden und Heilung, nach Wahrheit und Gott.

 

 

Inhalt meiner Arbeit und Hilfestellung

Alle gängigen Therapiemethoden können unterstützt werden

Begleitung auf körperlicher und seelicher Ebene                                                                                                                                                                               

Nichts geschieht ohne die Zustimmung des Hilfesuchenden.

Alles Besprochene wird vertraulich behandelt.

 

In Einzelberatungen, Vorträgen und bei anderen Gegebenheiten gebe und erzähle ich meine Erfahrungen,

Hilfestellungen und Erlebnisse an Interessierte weiter.

Termine: nach Vereinbarung

               Tel: 06763 / 2457

               Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Ich bin weder Arzt noch Heilpraktiker. Meine Arbeit, der Besuch bei mir, soll keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzen!

 Das Bundesverfassungsgericht hat im März 2004 in Deutschland den Beruf des Heilers, wie jeden anderen Beruf anerkannt.

 

 

 

 

 

 

 

                                                                                                                                                              

                                                                            

                                                                                                                                                             

                                                                                                                                                                                                                                         

 

 

 

 

 

IVH

 

Empfohlen von der internationalen Vermittlungsstelle für herausragende Heiler

Stiftung Auswege

 

Partner der Stiftung Auswege

Wir würden gerne Cookies verwenden. Das ist nichts schlimmes.
Sie erleichtern die Seitennutzung und helfen uns, diese zu verbessern.
Genauere Informationen unter "DATENSCHUTZERKLÄRUNG" Punkt 1.6.4